Neu erschienen

Die Wasserfallfinsternis von Badgastein – ein Hydrotestament in fünf Sätzen – Sound)))Lit

Thomas Sarbacher und Malcolm Braff nähern sich in Wort und Musik Hermann Burgers fulminantem Text aus dem Jahr 1985

Soundlit

Sound))Lit ist die neue, etwas andere Reihe von Schweizer Fonogramm: Hier begegnen sich Wort und Klang und finden dabei in neuartiger Art und Weise zu einer neuen Sprache. Kuratiert vom Literaturwissenschaftler Thomas Strässle und von der Dirigentin Graziella Contratto macht Hermann Burgers preisgekrönter Text ‘Die Wasserfallfinsternis von Badgastein’ den Auftakt – ein Text, der sich in fünf musikalische Sätze gliedert und damit eine ideale Grundlage für eine Verklanglichung anbietet. Der Schauspieler Thomas Sarbacher, bekannt aus Film, TV, Theater und Lesungen rezitiert, die Schweizer Jazzikone Malcolm Braff improvisiert am Flügel dazu. Für eine unerhörte literarisch-musikalische Spurensuche über den Concierge Carlo Schusterfleck, der im Heilstollen zu Badgastein Linderung für seine Wirbelsäulenkrümmung erhofft…

 

Das doppelte Als-ob

Gustav Mahlers Vierte und Artur Schnabels Lieder im neuen Klangkleid

Die frühere Studioaufnahme aus dem Jahr 2017 entfaltet nach einem Remastering durch den künstlerischen Aufnahmeleiter Frédéric Angleraux eine noch intensivere Klangdichte. Klaus Simons kongeniales Arrangement der klassischsten unter Mahlers Symphonien bietet im Spiel der Solist*innen des MythenEnsembleOrchestral ein implodierendes Farbenbouquet. Gekrönt wird die Aufnahme durch den Gesang der Sopranistin Rachel Harnisch, die auch Artur Schnabels praktisch unbekannte Lieder als feinsinnige kleine Psychogramme gestaltet.