Jean Lacroix vom belgischen crescendo magazine vergibt Höchstnoten für unsere zweite von drei Weltersteinspielungen mit Joseph Laubers Sinfonik.